FischMix Methodfeederfutter Sweet Mix by Daniel Bender

FischMix Methodfeederfutter Sweet Mix by Daniel Bender

Hohe Bindung

Hoher Fisch- aber auch Honigkuchen- und Biskuitmehlanteil

Fischig-honigsüßes Waffelaroma

Frisch gemixt nach Hause geschickt

  • Gewicht

Menge

$13.00

($4.33/1kg)

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Unser Frischedienst
versandfertig in 5-12 Werktagen

Product added in cart

Futterbeschreibung

Futterbeschreibung

 

Das Methodfeederfutter ist ein klassisch süßer Fischmehlmix, welcher im Geruch und Geschmack stark durch den Biskuit und das Fischmehlaroma geprägt wird. Die Farbe ist hellbraun mit einigen größeren Biskuitstückchen. 

 

Das Methodfeederfutter Sweet Mix ist speziell für die Angelei mit dem Methodfeeder in natürlichen und kommerziellen Gewässern entwickelt worden. Es hat sich bei zahlreichen Tests als hervorragender Brassenmix erwiesen, spricht aber auch Karpfen sehr gut an.

Futterbindung, Futteraufbau und Futterzubereitung

Futterbindung

Die Futterbindung ist beim Methodfeederfutter das a und o! Der Methodfeederfuttermix Sweet Mix hat eine geringere Bindung als beispielsweise der Methodmix Fish & Insect und ist somit ein wenig aktiver.

 

Futteraufbau

Aus einem Drittel Fischmehl, einem Drittel Hohigkuchen- und Waffelbisquitmehl, einem Viertel volumigen Zwiebackmehl sowie einer Portion Kokosmehl und Traubenzucker besteht dieses Methodfeederfutter.

 

Futterzubereitung

Die Bindung muss stimmen! Das ist das Mantra beim Methodangeln. Deswegen solltet ihr das Futter in zwei Schritten zubereiten mit einer ca. 20 minütigen Ruhepause zwischen den beiden Mischvorgängen, damit ein optimales Ergebnis erreicht wird.

 

In der Praxis hat sich eine Wassermenge von ca. 180 ml auf 500 Gramm Methodfeederfutter bewährt, das in zwei Schritten untergerührt wird. Durch die Menge des beigefügten Wassers lässt sich die Bindung entsprechend steuern. So kann diese auf das jeweilige Gewässer und die vorherrschenden Bedingungen abgestimmt werden. Die Bindung ist entscheidend für die Nutzung im Methodkorb. An sonnigen oder windigen Tagen kann das Futter zudem im Verlauf des Angeltages trocknen und verliert somit die gewünschte Bindung. Daher sollte es mittels Sprühflasche immer mal wieder leicht nachgefeuchtet und benetzt werden.